Maca Geschmack

Schokolade, Nuss, Karamell – viele empfinden den Geschmack von Maca Pulver als überaus angenehm. Abhängig vom Produkt und dem individuellen Geschmack können Aroma und Geschmack aber auch bitter oder gar muffig ausfallen – die pure Einnahme ist dann dementsprechend erschwert. In diesen Fällen stehen mehrere Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Das Maca Pulver wechseln
  • Anstatt Maca Pulver, Kapseln einnehmen
  • Nicht auf ein Extrakt, sondern auf das pure Pulver der Maca Wurzeln setzen
  • Durch Mischungen den Maca Geschmack überdecken

Bewährt haben sich für das Untermischen des Maca Pulvers vor allem Früchte, Gemüse und Pudding. Ideen hierfür sind:

  • Grüne Smoothies* mit Spinat, Grünkohl und Karottengrün
  • Pudding*, am besten Schokolade – für Veganer beispielsweise mit Mandelmilch und Chia Samen als Bindemittel
  • Säfte mit starkem, frischem Geschmack, beispielsweise mit Karotten, Orangen, Bananen und anderen Zitrusfrüchten
  • Mit Müsli vermengen
  • Einem Dip*, beispielsweise mit Knoblauch, zugeben

Aber Vorsicht: Einige Menschen finden den Geschmack der Macaknolle so unangenehm, dass er in größeren Mengen selbst beim Untermischen auffällt. Gehen Sie daher bei den Rezeptideen* und der Dosierung mit Bedacht vor und steigern Sie die Dosierung langsam und nur um so viel, dass kein Beigeschmack auftritt. Günstig ist es dafür, die Tagesaufnahme auf mehrere Gerichte zu verteilen.

Bringt auch das nicht den gewünschten Erfolg, muss auf die Wirkung von Maca dennoch nicht verzichtet werden. Hier stehen dann immer noch Maca Kapseln zur Verfügung.